Vorschau auf den zweiten Spieltag der Liga BBVA 2014/15

Nachdem der erste Spieltag am vergangenen Wochenende mit Auftaktsiegen der beiden Top-Favoriten FC Barcelona und Real Madrid sowie den ersten Punktverlusten von Titelverteidiger Atlético de Madrid zu Ende ging, steht von Freitag bis Sonntag die zweite Runde der Liga BBVA 2014/15 auf dem Programm.

Eröffnet wurde der Spieltag bereits am heutigen Freitag um 20 Uhr mit der Partie Getafe gegen Almería, die beide noch auf den ersten Sieg warten. Um 22 Uhr stehen sich dann mit dem FC Valencia und dem FC Málaga zwei Teams gegenüber, deren Ambitionen zumindest auf die Europa League gerichtet sind.

Am Samstag um 19 Uhr erwartet Aufsteiger Córdoba Celta de Vigo und Athletic Bilbao trifft nach dem geglückten Einzug in die Gruppenphase der Champions League im Duell zweier Auftaktverlierer auf Levante. Um 21 Uhr empfängt dann Titelverteidiger Atlético Überraschungsaufsteiger Eibar und peilt nach dem 0:0 bei Rayo Vallecano gegen den zum Auftakt siegreichen Underdog den ersten Dreier an. Um 23 Uhr runden dann Espanyol und der FC Sevilla den Samstag ab.

Am Sonntag steigt um 19 Uhr dann das wohl interessanteste Spiel des Wochenendes, wenn der FC Barcelona zu Gast ist bei Villarreal. Beide Teams konnten ihren Start siegreich gestalten, wobei Barça aber natürlich dennoch beim gelben U-Boot klarer Favorit ist. Als Favorit reist anschließend um 21 Uhr auch Real Madrid zu Real Sociedad. Die Basken stehen nach ihrer Pleite in Eibar allerdings schon unter Druck und werden alles daran setzen, einen kompletten Fehlstart zu vermeiden. Zeitgleich stehen sich Aufsteiger Deportivo La Coruña und Rayo Vallecano gegenüber. Abgeschlossen wird der zweite Spieltag dann am Sonntag um 23 Uhr mit der Partie Elche gegen Granada. Granada könnte dabei den 2:1-Auftaktsieg gegen Deportivo veredeln, während Elche die 0:3-Pleite bei Barca vergessen machen will. Am Montag findet diesmal kein Spiel statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.