Liga BBVA: Barça lässt am 5. Spieltag erstmals Federn – FC Sevilla Zweiter

Am fünften Spieltag der Primera División (Liga BBVA) hat nun auch der FC Barcelona erstmals Federn gelassen. Die mit vier Siegen in die Saison gestarteten Katalanen blieben zwar auch beim FC Málaga ohne Gegentor, brachten aber selbst ebenfalls keinen Treffer zustande und mussten sich deshalb mit einem torlosen Remis begnügen.

Barça bleibt damit aber Tabellenführer, punktgleich mit dem FC Sevilla, der durch ein Tor von Gerard Deulofeu gegen Real Sociedad mit 1:0 die Oberhand behielt und wie der FC Barcelona auf 13 Zähler kommt. Mit zwei Punkten weniger folgt Meister Atlético de Madrid auf dem dritten Rang. Atlético gewann durch einen Treffer von Miranda, der wieder einmal nach einer Standardsituation zur Stelle war, mit 0:1 in Almería.

Den einzigen klaren Sieg des Spieltages feierte Real Madrid. Die Königlichen ließen dem 5:1 in der Champions League gegen den FC Basel und dem 2:8 bei Deportivo La Coruna ein 5:1 gegen Elche folgen. Nach dem Führungstor der Gäste durch einen Elfmeter von Edu Albacar, traf zunächst Gareth Bale zum Ausgleich, ehe Cristiano Ronaldo mit einem Viererpack für den deutlichen Endstand sorgte.

Celta de Vigo bleibt unterdessen eine positive Überraschung und behauptete sich mit einem 2:1 gegen Deportivo La Coruña im vorderen Tabellendrittel. Das bisher noch sieglose Schlusslicht Levante reichte die rote Laterne mit einem 1:0-Erfolg in Granada zumindest vorerst an Aufsteiger Córdoba weiter, der heute aber noch nachlegen kann. Der erste Saisonsieg gelang auch Rayo Vallecano mit einem 2:1 gegen Athletic Bilbao, bereits der vierten Pleite für die im Tabellenkeller steckenden Basken. Außerdem trotzte Überraschungs-Aufsteiger Eibar Villarreal ein 1:1 ab.

Abgeschlossen wird der Spieltag am heutigen Donnerstag mit den Duell EspanyolGetafe und FC Valencia Córdoba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.