12. Spieltag: Real Madrid in Eibar – Barça erwartet Sevilla

Nach der Länderspielpause und den Spielen der Nationalelf gegen Weißrussland (3:0) und Deutschland (0:1) geht es in der Liga BBVA am Wochenende mit dem zwölften Spieltag weiter.

Spitzenreiter Real Madrid will seine bemerkenswerte Serie von 13 Pflichtspielsiegen in Folge auch bei Aufsteiger Eibar fortsetzen und ist am Samstag um 18 Uhr vor nur etwas mehr als 5.000 Zuschauern im kleinsten Stadion der spanischen Erstliga-Geschichte natürlich haushoher Favorit. Auf einen Ausrutscher der Königlichen hofft der FC Barcelona, der als Zweiter zwei Punkte Rückstand auf den Erzrivalen aufweist und zwei Stunden nach dem Anpfiff in Eibar den fünftplatzierten FC Sevilla zu einem Verfolgerduell empfängt.

Bereits um 16 Uhr steigt am Samstag ein weiteres Top-Spiel zwischen dem Vierten und dem Sechsten, zu dem Atlético de Madrid den mit dem Selbstvertrauen aus fünf Siegen in Folge anreisenden FC Málaga erwartet. Der drittplatzierte FC Valencia gastiert derweil erst am Sonntag um 17 Uhr zum Derby in Levante. Überraschungsteam Celta de Vigo, das als Siebter mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang acht das Ende der Spitzengruppe markiert, ist ebenfalls am Sonntag, allerdings schon um 12 Uhr bei Rayo Vallecano gefordert.

Den Anschluss an die Top-7 halten und nach Möglichkeit verkürzen möchte das auf Rang acht stehende Villarreal, das am Sonntag um 21 Uhr gegen Getafe antritt. Ebenfalls die internationalen Plätze hat Athletic Bilbao im Visier. Nach einem kapitalen Fehlstart zeigt die Tendenz der Basken klar nach oben, was zum Auftakt des Spieltages am Freitag um 20.45 Uhr gegen Espanyol eine Fortsetzung finden soll.

Am unteren Ende der Tabelle duellieren sich am Sonntag um 19 Uhr mit Elche und Córdoba zwei auf den Abstiegsplätzen stehende Teams. Zwei weitere Klubs aus der unteren Tabellenhälfte schließen am Montag um 20.45 Uhr bei der Begegnung Granada gegen Almería den Spieltag ab. Ähnlich sind die Voraussetzungen bei der Partie Deportivo La Coruña gegen Real Sociedad (Samstag, 22 Uhr), die beide nur dank der Tordifferenz über dem Strich stehen. Bei Real Sociedad gibt dabei der neue Trainer David Moyes seinen Einstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.