18. Spieltag: Barça schlägt Atlético – Real gegen Espanyol souverän

Nach ihren Niederlagen zu Beginn des neuen Jahres haben Real Madrid und der FC Barcelona am 18. Spieltag der Liga BBVA wieder in die Spur gefunden. Während Real die knappe Tabellenführung mit einem souveränen 3:0 gegen Espanyol verteidigen konnte, entschied Barça das Verfolgerduell gegen Atlético de Madrid mit 3:1 für sich.

Durch Tore von Neymar, Luis Suárez und des starken Lionel Messi, der anschließend sämtliche in den Tagen zuvor aufgekommenen Wechselgerüchte vom Tisch wischte, distanzierte der FC Barcelona Atlético um drei Punkte und ist nun wieder alleiniger Verfolger der Königlichen. Bei einem Punkt Vorsprung hat Real Madrid aber auch noch das Nachholspiel gegen den FC Sevilla in der Hinterhand und befindet sich damit unverändert in der Pole Position im Titelrennen.

Der FC Sevilla hat sich derweil mit einem 2:0 in Almería auf den vierten Platz vorgearbeitet und ist Atlético bis auf zwei Punkte auf die Pelle gerückt. Federn gelassen hat hingegen der FC Valencia, der bei ?Celta de Vigo nicht über ein 1:1 hinaus kam und dadurch auf Rang fünf abgerutscht ist.

Keinen Sieger gab es im Duell Siebter gegen Sechster zwischen dem FC Málaga und Villarreal, das ebenfalls 1:1 endete. Hinter den beiden klafft nach wie vor eine Lücke von fünf Punkten zum achtplazierten Überraschungsaufsteiger Eibar, der Getafe mit 2:1 besiegte.

Weiterhin auf keinen grünen Zweig kommt Athletic Bilbao, das zu Hause gegen das bisherige Schlusslicht Elche mit 1:2 unterlag. Elche ist damit der Gewinner im Tabellenkeller, wo sich Levante und Deportivo La Coruña torlos trennten. Neuer Tabellenletzter ist trotz eines 1:1 gegen Real Sociedad Granada.

Abgeschlossen wird der Spieltag am heutigen Montag mit dem Gastspiel von Córdoba bei Rayo Vallecano.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.