25. Spieltag: Real Madrid lässt Federn – Barça rückt wieder näher

Drei Wochen vor dem Clásico ist die Spannung an der Spitze der Primera División wieder gestiegen, wobei das Meisterschaftsrennen nun aber wohl auch endgültig zum altbekannten Zweikampf zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona geworden ist.

Real Madrid kam gegen Villarreal trotz eigener Führung durch einen von Cristiano Ronaldo verwandelten Elfmeter nicht über ein 1:1 hinaus und büßte damit die Hälfte der zuvor vier Punkte Vorsprung ein. Denn der FC Barcelona ließ in Granada nichts anbrennen und landete eine Woche nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen Málaga einen nie gefährdeten 3:1-Sieg. Aus dem Rennen um Platz eins verabschiedet hat sich zumindest für den Moment Titelverteidiger Atlético de Madrid, der beim FC Sevilla nicht über ein 0:0 hinaus kam und nun schon sieben Punkte hinter Real zurückliegt.

Sevilla konnte mit dem einen Punkt allerdings auch nicht zufrieden sein. Denn weil der FC Valencia gegen Real Sociedad mit 2:0 gewann, liegen nun schon sieben Zähler zwischen den Rängen vier und fünf. Valencia übt bei nur noch einem Punkt Rückstand nun sogar Druck auf Atlético aus. Villarreal spürt unterdessen trotz des überraschenden Unentschiedens in Madrid den Atem des FC Málaga im Nacken, der weiterhin auf Rang sieben liegend mit einem 3:2 gegen Getafe seine Ambitionen auf die Europa League unterstrich.

Im Tabellenkeller wird es für Aufsteiger Córdoba langsam immer dunkler. Bei Espanyol kassierte Córdoba eine 0:1-Pleite und ist nur deshalb noch nicht abgeschlagen, weil neben Granada auch Almería (0:0 gegen Deportivo La Coruña) und Levante (2:4 bei Rayo Vallecano) nicht dreifach punkteten. Athletic Bilbao dürfte unterdessen nach einem 1:0-Sieg im Baskenderby in Eibar mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

Celta de Vigo und Elche schließen den Spieltag heute Abend um 20:45 Uhr ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.