28. Spieltag, Vorschau: Clásico stellt die übrigen Partien in den Schatten

Der 28. Spieltag der Primera División steht ganz im Zeichen des Clásicos. Wie immer, wenn der FC Barcelona und Real Madrid aufeinandertreffen, rückt das übrige Geschehen im spanischen Fußball in den Hintergrund.

Diesmal müssen sich die Fans bis Sonntagabend um 21 Uhr gedulden, ehe der Anpfiff zum ewig jungen Duell um die Vorherrschaft in Fußball-Spanien beginnt. Barça geht dann mit einem denkbar knappen Vorsprung von einem Punkt in den 230. Clásico und will auch nach sicherlich intensiven 90 Minuten vorne stehen, dann nach Möglichkeit mit vier Zählern Distanz zum Erzrivalen.

Ein drittes Team wird aller Voraussicht nach nicht mehr ins Titelrennen eingreifen können, doch ist auch unabhängig davon der Kampf um Platz drei spannend genug. Aktuell in der Pole Position ist der FC Valencia, der den Spieltag am Freitag um 20:45 Uhr in Elche. Eröffnet. Am Samstag um 16 Uhr ist dann der einen Zähler zurückliegende Meister Atlético de Madrid im Heimspiel gegen Getafe gefordert. Mit Villarreal und Sevilla treffen am Sonntag um 17 Uhr dann die Anwärter Nummer drei und vier auf einen Platz in der Champions League aufeinander. Für das siebtplatzierte Málaga geht es derweil am Samstag um 18 Uhr bei Rayo Vallecano darum, die Chance auf die Europa League zu wahren.

Der übrige Spieltag dreht sich um den Abstiegskampf. Schlusslicht Córdoba kämpft am Sonntag um 19 Uhr bei Real Sociedad vielleicht schon um die letzte Chance, während sich am Samstagabend um 22 Uhr Granada und Eibar direkt duellieren. Zur gleichen Zeit empfängt Deportivo La Coruña Espanyol und zwei Stunden zuvor genießt Levante Heimrecht gegen Celta de Vigo. Mit Almería hofft ein weiterer Abstiegskandidat am Sonntag um 12 Uhr bei Athletic Bilbao auf Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.