32. Spieltag: FC Barcelona und Real Madrid im Gleichschritt

Im Kampf um die Meisterschaft in Spanien haben sich der FC Barcelona und Real Madrid am 32. Spieltag keine Blöße gegeben. Beide Top-Klubs, die den Titel unter sich ausmachen werden, gewannen ihre Spiele mehr oder weniger souverän.

Der FC Barcelona hatte mit dem FC Valencia einen harten Brocken vor der Brust, behielt aber letztlich durch ein frühes Tor von Luis Suárez und einen späten Treffer von Lionel Messi mit 2:0 die Oberhand und besitzt damit weiter zwei Punkte Vorsprung auf den Erzrivalen aus der Hauptstadt. Real Madrid musste gegen den FC Málaga zwar Verletzungen von Luka Modric und Gareth Bale sowie einen verschossenen Elfmeter von Cristiano Ronaldo verkraften, gewann aber duch Tore von Sergio Ramos, James und Ronaldo dennoch mit 3:1.

Platz drei gefestigt hat Atlético de Madrid mit einem eigenen 2:1-Sieg bei Deportivo La Coruña und zudem davon profitiert, dass von den Verfolgern nicht nur Valencia verlor, sondern auch der FC Sevilla in Granada (1:1) Punkte liegen ließ. Im Rennen um den sechsten Platz konnte Villarreal derweil aus der Niederlage Málagas nur bedingt Kapital schlagen, da es zu Hause gegen Schlusslicht Córdoba nur zu einem enttäuschenden 0:0 reichte.

Córdoba besitzt trotz des Punktgewinns bei acht Zählern Rückstand ans rettende Ufer kaum mehr Chancen auf den Klassenerhalt. Ansonsten geht es im Keller aber eng zu, wobei diesmal kein Team unterhalb von Platz elf dreifach punkten konnte. Levante behielt beim 2:2 gegen Espanyol zumindest noch einen Punkt, während Getafe mit 0:4 bei Athletic Bilbao und Almería mit 0:2 bei Rayo Vallecano sowie Eibar mit 0:1 gegen Celta de Vigo verloren.

Zum großen Gewinner im Abstiegskampf könnte deshalb Elche werden, sollte die heutige Montagspartie gegen Real Sociedad gewonnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.