36. Spieltag: Vorentscheidung gefallen – FC Barcelona zieht nach Real-Patzer davon

Nachdem der FC Barcelona und Real Madrid an den Spieltagen zuvor im Gleichschritt gewonnen hatten, brachte der 36. Spieltag wohl schon die Vorentscheidung im Titelrennen. Während sich Barça keine Blöße gab und nach torloser erster Halbzeit mit 2:0 gegen Real Sociedad gewann, holte Real Madrid gegen den FC Valencia zwar einen 0:2-Rückstand auf, schaffte in einem turbulenten Match den Siegtreffer zum 3:2 aber nicht mehr. Dadurch liegt Barça nun zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte vor Real und müsste schon in beiden verbleibenden Begegnungen patzen.

Valencia wahrte mit dem Punktgewinn seine kleine Chance auf den dritten Platz, weil Atlético de Madrid in Levante nicht über ein 2:2 hinaus kam. Dieses Remis war aber ausreichend, um den FC Sevilla drei Punkte auf Distanz zu halten, weil die fünftplatzierten Andalusier ihrerseits bei Celta de Vigo (1:1) auch nur ein Remis holten.

Villarreal beendete derweil seine Negativserie von elf sieglosen Spielen in Folge mit einem 1:0 über Elche und machte Platz sechs perfekt. Für den FC Málaga, der bei Almería mit 2:1 gewann, ist damit der siebte Rang das höchste der Gefühle. Weil Athletic Bilbao beim 1:1 gegen Deportivo La Coruña Federn ließ, kletterte Málaga auf jeden Rang, der dann für die Europa League reichen würde, wenn Barça im Finale der Copa del Rey Athletic besiegt.

Im Tabellenkeller zeichnet sich unterdessen ein Vierkampf ab. Almería liegt nur einen Zähler vor dem punktgleichen Trio Deportivo, Granada und Eibar, von denen zwei das schon abgestiegene Córdoba in die Segunda División begleiten müssen. Granada schöpft mit einem 2:0 gegen Córdoba noch einmal Mut, wohingegen der Trend bei Eibar nicht erst seit dem 0:2 gegen Espanyol klar nach unten zeigt.

Den Klassenerhalt rechnerisch perfekt machen könnte am heutigen Montag Getafe mit einem Sieg bei Rayo Vallecano.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.