38. Spieltag: FC Valencia Vierter – Eibar und Almería steigen ab

Die Meisterschaft war zwar schon zugunsten des FC Barcelona entschieden, aber denoch hatte der letzte Spieltag der Primera División noch reichlich Spannung zu bieten. Beteiligt war daran auch Meister Barça, der zu Hause gegen Deportivo La Coruña nur zu einem 2:2 kam und damit seinen Anteil an der Entscheidung im Abstiegskampf hatte.

Eibar, Almería und Córdoba steigen ab

Denn mit Deportivo, Granada (0:0 gegen Atlético de Madrid) und Eibar (3:0 gegen Absteiger Córdoba) standen in der Endabrechnung drei Mannschaften mit 35 Punkten da. Der in Spanien entscheidende direkte Vergleich musste somit zu einem Dreiervergleich ausgeweitet werden, aus dem Aufsteiger Eibar als Verlierer hervorging, während Deportivo und Granada weiter erstklassig sind. Abgestiegen ist am Samstag auch Almería, das zu Hause dem FC Valencia mit 2:3 unterlag.

Valencia sichert sich vierten Platz

Valencia sicherte sich damit den vierten Platz und die Play-Offs zur Champions League. Der FC Sevilla siegte zwar beim FC Málaga ebenfalls mit 3:2, zog im Fernduell aber den Kürzeren und hofft nun, mit dem Gewinn der Europa League noch in die Königsklasse einzuziehen.

Bilbao bucht Europa-League-Ticket

Platz sieben machte Athletic Bilbao mit einem 4:0 über Villarreal klar und ist somit auf jeden Fall in der Europa League dabei, auch wenn das Pokalfinale gegen Barça verloren gehen sollte.

Cristiano Ronaldo: Pichichi mit 48 Toren

Real Madrid besiegte unterdessen in einem unbedeutenden Spiel Getafe mit 7:3. Mit drei Treffern erhöhte Cristiano Ronaldo sein Trefferkonto damit auf 48, verfehlte den drei Jahre alten 50-Tore-Rekord von Lionel Messi aber knapp. Der Argentinier erzielte beide Barça-Tore gegen Deportivo und bringt es auf ebenfalls bemerkenswerte 43 Treffer.

Das 0:0 zwischen Levante und Elche, der 3:2-Sieg von Celta de Vigo gegen Espanyol und der 4:2-Erfolg von Real Sociedad bei Rayo Vallecano hatten derweil nur noch statistischen Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.