Liga BBVA: Vorfreude auf die neue Saison – Barça gleich zum Auftakt gefordert

Als letzte Top-Liga nach der Premier League und der Bundesliga startet die Primera División (Liga BBVA) genau wie auch die Serie A erst am vierten August-Wochenende in die Saison 2015/16. Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt spielt das spanische Fußball-Oberhaus auch künftig über das ganze Wochenende verteilt von Freitag bis Montag. Wegen des engen Terminkalender aufgrund der EM 2016 in Frankreich finden gleich fünf Spieltage als englische Wochen statt. Der zweite, fünfte und zehnte Spieltag werden unter der Woche ausgetragen wie auch die Runden 27 und 34 in der zweiten Saisonhälfte.

Im Mittelpunkt steht natürlich auch diesmal das Titelrennen und es ist wahrlich keine allzu gewagte Prognose, wieder einen Zweikampf zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid vorauszusagen. Nach dem überraschenden Coup von Atlético de Madrid in der Saison 2013/14 lieferten sich die ewigen Rivalen schon im letzten Jahr wieder ein langes Duell, an dessen Ende Barça die Nase vorne hatte und sich dann auch noch das Triple mit der Copa del Rey und der Champions League sicherte. Das allein ist für Real Madrid Motivation genug, es in diesem Jahr mit dem neuen Trainer Rafa Benítez wieder besser zu machen.

Clásicos im November und April

Mit einem dicken Rotstift markiert sind schon jetzt die Wochenende um den 21. November und den 9. April, an denen die beiden Clásicos steigen. Im Herbst genießt zunächst Real Madrid Heimrecht und im Frühjahr müssen die Königlichen dann zu einem vielleicht schon vorentscheidenden Duell in Barcelona ran.

Nicht minder spannend ist das Rennen um die Plätze in der Champions League, bei dem neben Atlético sicherlich auch der FC Sevilla und der FC Valencia ein gewichtiges Wörtchen mitreden wollen.

In erster Linie um den Klassenerhalt geht es derweil für die drei Aufsteiger Betis Sevilla, Sporting Gijón und UD Las Palmas, die allesamt alte Bekannte sind. Betis hat zwar unter anderem mit der Verpflichtung von Rafael van der Vaart für Aufsehen gesorgt, wird aber zunächst auch erst einmal die Punkte für den Liga-Verbleib im Visier haben. Ebenso wie Vorjahresaufsteiger Eibar, der nur dank des Zwangsabstieges von Elche weiter erstklassig ist.

1. Spieltag: Barça in Bilbao, Real in Gijón

Am ersten Spieltag kommt es gleich zu einem Top-Spiel, zu dem Athletic Bilbao Barça erwartet. Dabei handelt es sich nicht nur um die Neuauflage des letztjährigen Pokalfinals, sondern wegen der Duelle um den spanischen Supercup auch um das dritte Aufeinandertreffen beider Teams binnen 15 Tagen.

Auf dem Papier deutlich einfach scheint die Aufgabe für Real Madrid, das bei Aufsteiger Gijón zu Gast ist. Und auch Atlético hätte es schwerer erwischen können als mit einem Heimspiel gegen Las Palmas. Valencia muss bei Rayo Vallecano ran, Sevilla in Málaga und Betis empfängt Villarreal. Außerdem erwartet Espanyol Getafe und stehen sich Levante und Celta de Vigo gegenüber, während Granada und Eibar im Direktvergleich ebenso um Punkte kämpfen wie Deportivo und Real Sociedad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.