8. Spieltag: Celta gewinnt Spitzenspiel – Real und Barça souverän

Nach dem 8. Spieltag hat die Liga BBVA nicht nur einen neuen Tabellenführer, sondern gleich drei punktgleiche Mannschaften an der Spitze. Neuer Primus ist Real Madrid, das sich zu Hause gegen Levante schadlos hielt und einen souveränen 3:0-Sieg einfuhr, zu dem Cristiano Ronaldo sein 324. Tor im Trikot der Königlichen beisteuerte und damit nun alleiniger Rekordtorschütze in der Vereinsgeschichte vor Raúl ist.

Tabellenzweiter ist überraschend Celta de Vigo, das das Top-Spiel beim bisherigen Ersten Villarreal mit 2:1 gewann. Auf Platz drei folgt der FC Barcelona, der gegen Rayo Vallecano zwar mit 0:1 in Rückstand geriet, am Ende aber auch dank eines Viererpacks von Neymar noch ungefährdet mit 5:2 die Oberhand behielt.

Nicht ganz so spektakulär, sondern angesichts von acht gelben und zwei gelb-roten Karte vielmehr umkämpft war der 2:0-Sieg von Atlético de Madrid bei Real Sociedad. Die Colchoneros sind damit nur Tabellenvierter punktgleich mit Villarreal und mit zwei Zählern weniger als das Spitzentrio.

Deportivo La Coruña trennte sich von Athletic Bilbao mit 2:2 und bleibt damit auf Rang sechs. Wie Deportivo 13 Zähler auf dem Konto hat auch Eibar nach einem 1:1 gegen den FC Sevilla. Der FC Valencia, der als Achter bei zwölf Punkten steht, arbeitet sich derweil stetig nach vorne und besiegte den FC Málaga klar mit 3:0. Einen Rückschlag musste hingegen Aufsteiger Betis Sevilla verkraften, der Espanyol mit 1:3 unterlag und damit den Sprung auf Rang sechs verpasste. Sogar mit 0:4 verlor mit Las Palmas ein anderer Aufsteiger in Getafe und steckt damit von Anfang an im Abstiegskampf fest.

Abgeschlossen wird der Spieltag heute mit der Partie Sporting Gijón gegen Granada.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.