12. Spieltag: Barça demontiert Real im Clásico – Atlético nun Zweiter

Der zwölfte Spieltag der Primera División stand ganz im Zeichen des Clásicos zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Das Duell Zweiter gegen Erster war letztlich aber eine so klare Angelegenheit wie nur selten in der langen Geschichte des Clásicos. Barça entführte nicht nur die drei Punkte aus Madrid, sondern zerlegte die Königlichen mit einem 4:0 nach allen Regeln der Kunst. Nun haben die Katalanen bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Erzrivalen und eine hervorragende Ausgangsposition im Titelrennen.

Nur vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter weist der neue Tabellenzweite, Atlético de Madrid, auf. Die Colchoneros gewannen durch ein frühes Tor von Koke bei Betis Sevilla mit 1:0 und schoben sich am Stadtrivalen vorbei.

Hinter den ersten Drei, die dort auch zu erwarten waren und wohl bleiben werden, haben die vier ersten Verfolger allesamt Federn gelassen. Überraschungsteam Celta de Vigo verlor mit 0:2 bei Deportivo La Coruña, während sich Villarreal und Eibar 1:1 trennten. Und auch der FC Valencia kam gegen Las Palmas nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus und bleibt vorerst Siebter.

Rückschläge setzte es auch für zwei weitere, ambitionierte Klubs, die im Mittelfeld hängen bleiben. Athletic Bilbao verlor in Granada mit 0:2 und der FC Sevilla unterlag bei Real Sociedad mit dem gleichen Ergebnis.

Im Tabellenkeller landete Levante bei Sporting Gijón einen klaren 3:0-Erfolg und reichte damit die rote Laterne an den FC Málaga weiter, der bei Espanyol mit 0:2 den Kürzeren zog.

Abgeschlossen wird der Spieltag am Montagabend mit der Partie Getafe gegen Rayo Vallecano.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.