Wer bleibt an Barça dran? Real Madrid erwartet Atlético

An die Strahlkraft des Clásicos kommt das Madrider Stadtderby zwar nach wie vor nicht heran, doch in den vergangenen Jahren haben die Aufeinandertreffen zwischen Real Madrid und Atlético de Madrid wieder deutlich an Brisanz gewonnen, nachdem sich die zwischenzeitlich mehr oder weniger in der Versenkung verschwundenen Colchoneros wieder zu einem absoluten Top-Team gemausert haben.

Die Gesamtbilanz des direkten Duells spricht trotz einiger Erfolge Atléticos in jüngerer Vergangenheit nach wie vor klar für Real. Von den bisherigen 176 Aufeinandertreffen entschieden die Königlichen 93 für sich und mussten sich dem kleinen Stadtrivalen bei 37 Remis nur 45-mal geschlagen geben. Im Estadio Santiago Bernabéu sind für Real sogar 56 Siege bei nur 14 Unentschieden und 14 Niederlagen notiert.

Ausgangsbedingungen

Real Madrid

Bei neun bzw. acht Punkten Rückstand auf den FC Barcelona ist klar, dass nur noch der Sieger des Stadtderbys halbwegs realistische Chancen hat, die Katalanen noch abzufangen. Real Madrid hat sich unter Trainer Zinédine Zidane in der Fremde bei Betis Sevilla (1:1) und zuletzt in Málaga (1:1) schon zwei Patzer erlaubt, doch zu Hause alle vier Partien gegen Deportivo La Coruña (5:0), Sporting Gijón (5:1), Espanyol (6:0) und Athletic Bilbao (4:2) klar gewonnen. Verzichten muss Zidane gegen Atlético allerdings sicher auf Gareth Bale und mit Karim Benzema ist noch ein zweiter Superstar aus der BBC-Offensive fraglich.

Atlético Madrid

Bei Atlético fallen die Ausfälle von Thomas Partey, Tiago und Yannick Ferreira-Carrasco derweil wohl nicht ganz so sehr ins Gewicht. In Top-Form reist die Mannschaft von Trainer Diego Simeone indes nichts ins Bernabéu. So gewann Atlético nur zwei der letzten acht Spiele. Neben dem überraschenden Aus in der Copa del Rey gegen Celta de Vigo (0:0 und 2:3) wurde auch in der Liga gegen den FC Sevilla (0:0) und beim FC Barcelona (1:2) sowie zuletzt gegen Villarreal (0:0) Boden verloren. Und richtig überzeugend geriet am Mittwoch auch der Auftritt im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei der PSV Eindhoven nicht (0:0).

Voraussichtliche Aufstellungen

Real Madrid: Navas – Carvajal, Nacho, Sergio Ramos, Marcelo – Modric, Kroos, Kovacic – James, Benzema, Cristiano Ronaldo

Atlético Madrid: Oblak – Juanfran, Gimenez, Godin, Filipe Luis – Saul Niguez, Gabi – Oliver, Koke – Griezmann, Fernando Torres

Wett.zone

Mit Unterstüzung von tipico
tipico-564

Live-Stream

Das Madrider Derby zwischen Real und Atlético könnt ihr am Samstag (27.02.2016) ab 16 Uhr – wie gewohnt – live auf laola1.tv verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.