32. Spieltag: Barça verliert erneut – Doch wieder Spannung im Titelrennen

Was vor zwei Wochen noch utopisch erschien, ist nun der Fall. Das Meisterschaftsrennen in der Primera División ist doch wieder spannend. Der schon enteilt scheinende FC Barcelona leistete sich seine zweite Niederlage in Folge, wodurch die Verfolger Atlético de Madrid und Real Madrid bis auf drei bzw. vier Punkte an den Spitzenreiter heranrücken konnten.

Eine Woche nach dem 1:2 im Clásico gegen Real Madrid zog Barça auch bei Real Sociedad den Kürzeren. Der erst 18 Jahre alte Mikel Oyarzabal brachte die Gastgeber schon nach fünf Minuten in Führung und die Basken verteidigten diesen knappen Vorsprung bis zum Ende. Real Sociedad unterstrich damit einmal mehr seinen Ruf als Angstgegner des FC Barcelona.

Atlético feierte bei Espanyol einen 3:1-Sieg, hatte aber lange Zeit Mühe. Nach dem Rückstand durch Papakouli Diop gelang Fernando Torres vor der Pause nur noch der Ausgleich, doch Antoine Griezmann und Koke trafen dann im zweiten Durchgang zum Sieg.

Real Madrid machte derweil mit Eibar kurzen Prozess und schoss den 4:0-Endstand schon zur Pause heraus. James, Lucas Vázquez, Cristiano Ronaldo und Jese trafen für die Königlichen, die mit Blick auf die Champions League einige Stars schonten.

Villarreal festigte unterdessen seinen vierten Platz mit einem 2:0-Sieg gegen Getafe, wobei Celta de Vigo mit einem 1:0 bei Sporting Gijón zumindest halbwegs Anschluss hielt wie Athletic Bilbao mit einem 1:0 gegen Rayo Vallecano. Anders als der FC Sevilla, der beim FC Valencia mit 1:2 verlor.

Im Tabellenkeller verlor neben Gijón und Getafe auch Levante (0:1 bei Betis Sevilla), womit keines der Teams auf den Abstiegsplätzen punkten konnte. Ebenso wenig Rayo davor. Granada mit einem 0:0 gegen den FC Málaga war daher schon ein kleiner Gewinner des Spieltages.

Abgeschlossen wird der Spieltag am Montagabend mit der Partie Deportivo La Coruña gegen Las Palmas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.