2. Spieltag: Barça vor hoher Hürde – Pflichtsiege für Real und Atlético?

Bevor schon wieder eine Länderspielpause ansteht, steigt in der Primera División am Wochenende der zweite Spieltag. Nach einer torreichen ersten Runde mit der einen oder anderen Überraschung sind von Freitag bis Sonntag einige interessante Begegnungen angesetzt.

Titelverteidiger FC Barcelona, der die Tabelle schon wieder anführt, steht dabei am Sonntag um 20.15 Uhr bei Athletic Bilbao vor einer hohen Hürde, zumal die Basken nach ihrer Auftaktpleite in Gijón einen kompletten Fehlstart unbedingt vermeiden wollen. Letzteres gilt auch für Atlético de Madrid nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Aufsteiger Alavés. Die Colchoneros müssen am Samstag um 22.15 Uhr bei CD Leganés und damit gleich beim nächsten Aufsteiger ran. Nach dem Auftaktsieg des Neulings bei Celta de Vigo sollte Atlético gewarnt sein.

Celta muss sich unterdessen auf einen Null-Punkte-Start einstellen, geht die Reise doch am Samstag um 20.15 Uhr zu Real Madrid und die Königlichen haben mit dem 3:0 bei Real Sociedad bereits eine gute Frühform unter Beweis gestellt.

Eröffnet wird der zweite Spieltag bereits am Freitag um 20.45 Uhr mit der Partie zwischen Betis Sevilla und Deportivo La Coruña. Um 22 Uhr beginnt noch vor Spielende in Sevilla dann gleich die Begegnung zwischen Espanyol und dem FC Málaga.

Vor den Spielen der Madrider Teams finden am Samstag um 18.15 Uhr zwei Begegnungen statt. Osasuna erwartet dabei Real Sociedad und Eibar empfängt den FC Valencia zum Duell zweier Auftaktverlierer.

Am Sonntag sind um 18.15 Uhr ebenfalls zwei Spiele angesetzt. Alavés empfängt Sporting Gijón und Las Palmas will den Auftaktcoup in Valencia (4:2) zu Hause gegen Granada bestätigen. Abgeschlossen wird der Spieltag am Sonntag um 22.15 Uhr mit dem Aufeinandertreffen zwischen dem FC Sevilla und Villarreal, die am Ende ein gewichtiges Wörtchen im Rennen um den vierten Platz mitreden wollen.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons