2. Spieltag: Barça und Real mit Mühe – Atlético weiter sieglos

Die Primera División hat nach dem zweiten Spieltag einen neuen und überraschenden Tabellenführer. Angeführt von Neuzugang Kevin-Prince Boateng ließ Las Palmas einem 4:2-Auftaktsieg beim FC Valencia ein 5:1 gegen Granada folgen und ist damit am FC Barcelona vorbeigezogen.

Allerdings nur wegen der besseren Tordifferenz, denn auch Barça fuhr im zweiten Spiel den zweiten Sieg ein. Bei Athletic Bilbao hatten die Katalanen aber ihre Mühe und gewannen durch ein Tor von Ivan Rakitic nur knapp mit 1:0. Ebenfalls mühsam geriet der Auftritt von Real Madrid gegen ein couragiertes Celta de Vigo. Als Álvaro Morata Real in der 60. Minute in Führung brachte, schien der Knoten geplatzt, doch Celta kam nur sieben Minuten später durch Fabian Orellana zurück und erst Toni Kroos sorgte mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand neun Minuten vor dem Ende für den Sieg.

Während Barça und Real damit noch eine weiße Weste aufweisen, ist Atlético de Madrid noch sieglos. Die Colchoneros kamen nach dem 1:1 gegen Deportivo Alavés auch bei CD Leganés nur zu einem 0:0 und stehen nach zwei Duellen mit Aufsteigern bei enttäuschenden zwei Punkten.

Generell war der zweite Spieltag geprägt von Torarmut. Außer der Partie in Leganés endeten auch die Duelle zwischen Betis und Deportivo La Coruña, Villarreal und dem FC Sevilla sowie Alavés und Gijón torlos.

Der FC Valencia verlor derweil mit 0:1 in Eibar und steht damit gemeinsam mit Celta und Athletic am Tabellenende. Den ersten Sieg landete Real Sociedad mit einem 2:0 beim dritten Aufsteiger Osasuna. Außerdem trennten sich Espanyol und der FC Málaga, die beide damit auch noch auf den ersten Dreier warten müssen, mit 2:2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.