4. Spieltag: Real mit neuem Rekord – Barça und Atlético feiern Kantersiege

Real Madrid hat seine Tabellenführung auch am vierten Spieltag der Primera División mit einem Sieg bestätigt. Bei Espanyol Barcelona siegten die Königlichen auch ohne die kranken bzw. angeschlagenen Cristiano Ronaldo und Gareth Bale souverän mit 2:0. James Rodriguez und Karim Benzema trafen für Real, das nun saisonübergreifend 16 Liga-Spiele in Folge gewonnen und damit den Rekord des FC Barcelona von Oktober 2010 bis Februar 2011 eingestellt hat.

Aktuell liegt Barça mit drei Zählern Rückstand auf Rang zwei, feierte am Samstag aber bei Aufsteiger Leganés einen klaren 5:1-Erfolg, für den Lionel Messi (2), Luis Suárez, Neymar und Rafinha mit ihren Toren verantwortlich zeichneten.

Noch deutlicher machte es Atlético de Madrid gegen das ungeschlagen angereiste Überraschungsteam Sporting Gijón, das mit einem 0:5 im Gepäck nach Hause fahren musste.  Antoine Griezmann und Fernando Torres jeweils mit einem Doppelpack sowie Kevin Gameiro trafen für die Colchoneros, die mit acht Punkten Vierter sind.

Vor Atlético liegt weiterhin Las Palmas, das mit einem 1:0 gegen den FC Málaga den dritten Sieg im vierten Spiel feierte. Der FC Sevilla kam derweil in Eibar nicht über ein 1:1 hinaus, ist aber weiterhin unbesiegt. Genau wie Villarreal, das Real Sociedad mit 2:1 besiegte.

Nicht aus der Krise findet unterdessen der FC Valencia, der bei Athletic Bilbao mit 1:2 den Kürzeren zog und mit nach wie vor null Punkten weiterhin Träger der roten Laterne ist. Immerhin den ersten Punkt eingefahren hat dagegen Celta de Vigo mit einem torlosen Remis in Osasuna. Und Granada verbuchte mit einem 2:2 bei Betis Sevilla Punkt Nummer zwei.

Abgeschlossen wird der vierte Spieltag am heutigen Montag mit der Partie zwischen Deportivo Alavés und Deportivo La Coruña, bevor es dann ab Dienstag schon mit der englischen Woche weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.