7. Spieltag: Valencia fordert Atlético – Real will gegen Eibar wieder siegen

Bevor die WM-Qualifikation für die zweite zweiwöchige Länderspielpause der noch immer jungen Saison sorgt, steht in der Primera División von Freitag bis Sonntag der siebte Spieltag auf dem Programm.

Bereits am Freitagabend um 20.45 Uhr eröffnen mit Real Sociedad und Betis Sevilla zwei in den Tagen zuvor international nicht geforderte Teams die siebte Runde, in der es dann am Samstag um 13 Uhr mit der Partie zwischen Granada und Leganés weitergeht. Um 16.15 Uhr erwartet der FC Sevilla den überraschend starken Aufsteiger Deportivo Alavés und kann zumindest vorübergehend nach Punkten zu Spitzenreiter Real Madrid aufschließen. Um 18.30 Uhr stehen sich direkt danach Osasuna und Las Palmas gegenüber, bevor der Samstag mit dem Aufeinandertreffen von Deportivo La Coruña und Sporting Gijón um 20.45 Uhr beschlossen wird.

Die Top-Drei greifen erst am Sonntag ins Geschehen ein. Den Auftakt macht um 12 Uhr das Gastspiel von Atlético de Madrid beim zuletzt zweimal in Folge siegreichen FC Valencia, der nach einem kapitalen Fehlstart mit vier Pleiten am Stück in die Spur gefunden zu haben scheint und nun auch den Colchoneros Punkte abknöpfen möchte.

Um 16.15 Uhr steht Real Madrid dann vor einer Pflichtaufgabe im eigenen Stadion gegen Eibar. Nach den beiden jüngsten Unentschieden zählt dabei für die Königlichen nur ein Sieg, um die Tabellenführung behaupten zu können. Denn im Falle einer Niederlage gegen Eibar könnte nicht nur Atlético vorbeiziehen, sondern auch Athletic Bilbao (beim FC Málaga) und Villarreal (bei Espanyol), deren Spiele jeweils um 18.30 Uhr angepfiffen werden, könnten Real überflügeln.

Und natürlich auch der FC Barcelona, dessen Auftritt bei Celta de Vigo am Sonntagabend um 20.45 Uhr gleichbedeutend mit der letzten Partie des Spieltages ist.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons