8. Spieltag: Real Madrid bei Betis Sevilla – Barça und Atlético vor Pflichtaufgaben

Nach der Länderspielpause geht es in der Primera División mit dem achten Spieltag weiter. Eröffnet wird die Runde bereits am Freitagabend um 20.45 Uhr mit der Partie zwischen Las Palmas und Espanyol. Am Samstag greifen dann die ersten Vier der Tabelle ins Geschehen ein.

Am Samstag um 13 Uhr kann der FC Sevilla mit einem Sieg in Leganés zumindest für einige Stunden die Tabellenführung übernehmen, die Atlético de Madrid um 18.30 Uhr zu Hause gegen Schlusslicht Granada verteidigen möchte. Der zuletzt auf den vierten Platz abgerutschte FC Barcelona, der um 16.15 Uhr auf Deportivo La Coruña trifft und von dem genau wie von Atlético ein ungefährdeter Heimsieg erwartet wird, könnte nur dann die Spitze erobern, wenn die drei Erstplatzierten patzen. Real Madrid könnte derweil um 20.45 Uhr aus eigener Kraft am punktgleichen Stadtrivalen Atlético vorbeiziehen, wenn bei Betis Sevilla mit mindestens drei Toren Differenz mehr gewonnen wird als Atlético gegen Granada gewinnt. Letztlich spielt die Tabellenposition zu diesem noch immer frühen Zeitpunkt der Saison aber nur eine Nebenrolle.

Den Sonntag eröffnen um 12 Uhr Deportivo Alavés und der FC Málaga, bevor um 16.15 Uhr Athletic Bilbao im baskischen Derby auf Real Sociedad trifft. Um 18.30 Uhr erwartet dann Sporting Gijón den FC Valencia und um 20.45 Uhr empfängt Villarreal Celta de Vigo.

Abgeschlossen wird der achte Spieltag erst am Montag um 20.45 Uhr mit der Begegnung zwischen Eibar und Osasuna, das gemeinsam mit Granada die kleine Gruppe der noch sieglosen Mannschaften bildet.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons