11. Spieltag: Real und Barça setzen sich ab – Atlético mit erneuter Auswärtspleite

Nachdem es zuvor im vorderen Drittel der Primera División noch relativ eng zugegangen ist, haben sich am elften Spieltag Real Madrid und der FC Barcelona ein wenig absetzen können. Real hatte mit Aufsteiger Leganés keinerlei Mühe und feierte nach Toren von Gareth Bale (2) und Álvaro Morata einen souveränen 3:0-Sieg, mit dem die Königlichen weiterhin die Tabelle anführen.

Zwei Punkte hinter Real liegt der FC Barcelona, der eine weitaus schwierigere Aufgabe zu meistern hatte, beim FC Sevilla aber nach einem frühen Rückstand durch Vitolo dank Toren von Lionel Messi und Luis Suárez noch mit 2:1 gewann. Sevilla rutschte dadurch auf den fünften Platz ab und liegt ebenso sechs Zähler hinter Real wie Atlético de Madrid, das zwar noch Vierter ist, aber bei Real Sociedad mit 0:2 die zweite Auswärtsniederlage hintereinander kassierte. Carlos Vela und Willian Jose besiegten Atlético mit ihren Toren und festigten für Real Sociedad Rang sechs.

Vorbeigezogen an Sevilla und Atlético ist unterdessen Villarreal mit einem 2:0-Sieg gegen Betis Sevilla, für den Manu Trigueros und Roberto Soriano mit ihren Treffern verantwortlich zeichneten.

Anschluss an die internationalen Plätze haben unterdessen Celta de Vigo mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Valencia und Las Palmas mit einem 1:0 über Eibar hergestellt, während sich Athletic Bilbao bei Espanyol mit einem 0:0 begnügen musste.

Im Tabellenkeller wartet Granada nach einem 1:1 gegen Deportivo La Coruña weiter auf den ersten Sieg und liegt schon sechs Punkte hinter dem rettenden Ufer. Osasuna verlor im Aufsteigerduell gegen Deportivo Alavés mit 0:1 und bleibt Vorletzter und auch Sporting Gijón verpasste mit einer 2:3-Niederlage beim FC Málaga den Sprung weg von den Abstiegsplätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.