13. Spieltag: Real Madrid zieht davon – Barça patzt vor dem Clásico erneut

Real Madrid hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Primera División vor dem Clásico am kommenden Wochenende beim FC Barcelona auf sechs Punkte ausgebaut. Die Königlichen bekleckerten sich gegen Kellerkind Sporting Gijón zwar nicht mit Ruhm, kamen dank eines frühen Doppelpacks von Cristiano Ronaldo bei einem Gegentreffer von Carlos Carmona aber zu einem 2:1-Heimsieg.

Der FC Barcelona dagegen kam zum zweiten Mal in Folge nicht über ein Remis hinaus. Bei Real Sociedad glich Lionel Messi die Führung der Gastgeber durch Willian Jose zwar noch aus, doch zu mehr als einem 1:1 reichte es für die weiterhin zweitplatzierten Katalanen nicht mehr.

Punktgleich mit Barça ist nun der FC Sevilla, der den FC Valencia dank eines Tores von Nicolas Pareja mit 2:1 besiegte. Zuvor hatte Munir für Valencia die durch ein Eigentor von Ezequiel Garay zustande gekommene Führung Sevillas egalisiert. Das weiterhin auf Rang vier stehende Atlético de Madrid gab sich derweil in Osasuna keine Blöße und siegte durch Tore von Diego Godin, Kevin Gameiro und Yannick Ferreira-Carrasco mit 3:0. Verloren hat aus dem Kreis der ersten Sechs lediglich Villarreal, das überraschend Aufsteiger Alavés mit 0:2 unterlag.

Eibar mit einem 3:1 gegen Betis Sevilla und Celta de Vigo ebenfalls mit einem 3:1 gegen das weiterhin sieglose Schlusslicht Granada hielten Anschluss an die internationalen Plätze, während sich Espanyol nach einem 3:0 gegen Leganés endgültig befreit und im Mittelfeld festgesetzt hat.

Am heutigen Montag beschließen Las Palmas und Athletic Bilbao den Spieltag um 20.45 Uhr mit ihrem direkten Duell.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.