30. Spieltag: Sevilla fordert Barça – Real beim Derby in Leganés

Nur einen Tag nach Abschluss des 29. Spieltages geht es in der Primera División schon mit der 30. Runde weiter, die von Dienstag bis Donnerstag ausgetragen wird.

Das Top-Spiel steigt am Mittwoch um 19.30 Uhr, wenn der FC Barcelona den zuletzt schwächelnden FC Sevilla empfängt und Spitzenreiter Real Madrid weiter auf den Fersen bleiben will. Die Königlichen sind dann zwei Stunden später gefordert und haben im Madrider Vorort Leganés zumindest die auf dem Papier leichtere Aufgabe der beiden Titelkandidaten.

Atlético de Madrid ist bereits am Dienstag um 21.30 Uhr im Einsatz und kann mit einem Sieg gegen Real Sociedad den Druck auf Sevilla im Kampf um die direkte Qualifikation für die Champions League erhöhen. Real Sociedad indes will im Rennen um die Europa League ebenfalls punkten. Selbiges gilt für Villarreal, das zur gleichen Zeit bei Betis Sevilla antritt. Und für Athletic Bilbao, das den Spieltag am Dienstag um 19.30 Uhr mit einem direkten Duell um Europa gegen Espanyol eröffnet.

Auf Europa hoffen dürfen auch noch Deportivo Alavés, das am Mittwoch um 20.30 Uhr Schlusslicht Osasuna empfängt und Celta de Vigo vor dem Gastspiel am Donnerstag um 21.30 Uhr beim wiedererstarkten FC Valencia. Und auch Überraschungsteam Eibar ist noch dabei im Rennen um die internationalen Plätze und kann seine Chancen am Donnerstag um 19.30 Uhr gegen Las Palmas weiter vergrößern.

Reichlich Spannung birgt die Begegnung zwischen Sporting Gijón und dem FC Málaga am Mittwoch um 20.30 Uhr in sich. Mit einem Sieg könnte Gijón Málaga bis auf zwei Punkte auf die Pelle rücken, während Málaga andererseits mit einem Dreier einen sehr großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen würde. Ähnlich ist die Lage beim zeitgleichen Duell zwischen Deportivo La Coruña und Granada. Deportivo könnte Granadas letzte Hoffnungen auf die Rettung mit einem Dreier nahezu schon zerstören.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons