31. Spieltag: 1:1 im Madrider Stadtderby – Barça patzt in Málaga

Der 31. Spieltag der Primera División könnte die Vorentscheidung im Titelrennen gebracht haben. Zwar kam Spitzenreiter Real Madrid im Derby gegen Atlético de Madrid nicht über ein 1:1 hinaus, konnte seinen Vorsprung auf den FC Barcelona aber dennoch von zwei auf drei Punkte ausbauen, weil die Katalanen, die schon Spiel mehr absolviert haben, überraschend beim FC Málaga mit 0:2 verloren.

Zunächst war bei Real die Enttäuschung groß, dass die Führung durch Pepe aus er 52. Minute nicht zum Sieg reichte, weil Antoine Griezmann fünf Minuten vor Schluss noch ausglich, doch dann sorgte Barça wenige Stunden später doch noch für Jubel bei den Königlichen. Denn Ex-Barça-Spieler Sandro Ramirez nach einer halben Stunde und Joy schon in der Nachspielzeit trafen für Málaga zum unerwarteten Dreier, während Neymar nach 65 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Der FC Sevilla hat derweil mit einem 4:2-Sieg gegen Deportivo La Coruña offenkundig seine kleine Schwächephase beendet und ist wieder bis auf einen Punkt an das drittplatzierte Atlético herangerückt. Dahinter landete Villarreal mit einem 3:1-Heimsieg gegen Athletic Bilbao einen Big-Point im Rennen um die Europa League, auf die auch Espanyol nach einem 1:0-Heimsieg gegen Deportivo Alavés noch hoffen darf. Und noch mehr das Überraschungsteam aus Eibar, das mit einem 2:0-Sieg bei Celta de Vigo seine Ambitionen unterstrich.

Im Tabellenkeller hat Schlusslicht Osasuna mit dem 2:1 gegen Leganés zwar zum zweiten Mal in Folge gewonnen, ist bei zehn Punkten Rückstand ans rettende Ufer aber dennoch kaum mehr zu retten. Auch für Granada, das nur drei Zähler mehr auf dem Konto hat, wird es nach dem 1:3 gegen den FC Valencia sehr eng. Sporting Gijón könnte derweil am Montagabend mit einem Sieg bei Real Sociedad noch bis auf zwei Punkte an Leganés auf Rang 17 heranrücken. Dann müsste auch Betis Sevilla, das aktuell noch neun Punkte vor Gijón liegt, nach der 1:4-Pleite bei Las Palmas wieder etwas mehr bangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.