1. Spieltag: Barça und Real mit Auftaktsiegen – Atlético lässt Federn

Nach den vielen Diskussionen und Spekulationen um mögliche Transfers ist auch in Spanien am Wochenende der Ball wieder in den Blickpunkt gerückt. Am ersten Spieltag der Primera División gaben sich die beiden Titelfavoriten FC Barcelona und Real Madrid keine Blöße.

Barça, das neben dem zur Paris St. Germain abgewanderten Neymar auch den verletzten Luis Suárez ersetzen musste, landete gegen Betis Sevilla einen eher glanzlosen 2:0-Heimsieg, der nach der verlorenen Supercopa aber sicherlich gut für die allgemeine Stimmung war. Alin Tosca per Eigentor und Sergi Roberto mit einem Doppelschlag in der 36. und 39. Minute sorgten für den katalanischen Auftaktdreier.

Titelverteidiger Real Madrid hatte derweil auch ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo bei Deportivo La Coruña keine Mühe. Schon vor der Pause sorgten Gareth Bale und Isco für eine 2:0-Führung, die Toni Kroos nach dem Seitenwechsel dann zum 3:0-Endstand ausbaute. Ein wenig getrübt wurde Reals Sieg allerdings durch die gelb-rote Karte für Sergio Ramos bereits in der Nachspielzeit.

Weniger gut verlief der Start für Atlético de Madrid, das bei Aufsteiger Girona nicht über ein 2:2 hinaus kam. Und selbst damit mussten die Colchoneros zufrieden sein, führte Girona doch nach zwei Toren von Cristian Stuani bereits mit 2:0 und war wegen Rot für Antoine Griezmann (Schiedsrichterbeleidigung) die letzten 23 Minuten sogar in Überzahl. Doch mit einem Mann weniger schafften Angel Correa und Jose Gimenez noch den Ausgleich.

Ein Achtungserfolg gelang auch einem anderen Aufsteiger. Der FC Getafe nahm bei Athletic Bilbao immerhin ein 0:0 mit. Ebenfalls nicht über ein Remis kam der FC Sevilla beim 1:1 gegen Espanyol hinaus. Real Sociedad landete derweil bei Celta de Vigo einen 3:2-Auftaktsieg. Feiern durften auch der FC Valencia (gegen Las Palmas) und Leganés (gegen Alavés), die beide mit einem 1:0-Heimerfolg starteten.

Komplettiert wird der erste Spieltag erst am heutigen Montagabend. Um 20.15 Uhr treffen Levante und Villarreal aufeinander und um 22 Uhr empfängt der FC Málaga Eibar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.