Podolski zu Real Madrid?

Wie Marca.com bereits gestern berichtete, scheint Real Madrid an einer Verpflichtung von Lukas Podolski interessiert. Der Bayern-Spieler soll die – nach dem Weggang von Robinho zu Manchester City – debilitierte Offensive der Königlichen verstärken. Podolski wiederum will die Bayern unbedingt verlassen, da er mit seiner Rolle als Ersatzspieler mehr als unzufrieden ist (auch in dieser Saison hat der neue Bayern-Coach Jürgen Klinsmann auf Luca Toni und Miroslav Klose gesetzt). Verständlich, dass dem 23 jährigen Ex-Kölner somit jegliche Weiterentwicklung als Fußballspieler verwehrt bleibt. Der Gedanke an Madrid scheint daher gar nicht so abwegig. Ein guter Stürmer sucht verzweifelt einen neuen Klub, ein Klub wiederum ist verzweifelt auf der Suche nach einem guten Stürmer.

Real in der Pflicht

Nach dem Transferdebakel im Sommer (kein Ronaldo, kein Villa und kein Cazorla, dafür Robinhos Weggang) hat Real sowieso die Aufgabe, die Gemüter der aufgebrachten Fans wieder zu beruhigen. Bernd Schuster, ebenfalls unzufrieden mit der Transferpolitik seines Klubs, soll einer Verpflichtung bereits zugestimmt haben. Ein Transfer wäre allerdings erst in der Winterpause, also frühestens Januar möglich.

Hohe Transferkosten zu erwarten

Die entscheidende Rolle wird mal wieder das Geld spielen. Die Bayern hatten Podolski vor gut zwei Jahren vom 1. FC Köln nach München gelockt. Damals betrug die Ablösesumme 12 Millionen EUR. Allerdings dürfte der Wert des Kölners nach den überragenden Leistungen in der Nationalmannschaft (jeweils drei Tore bei der WM 2006 und EM 2008) stark angestiegen sein, und da die Bayern nicht gerade bekannt dafür sind, ein Verkäufer-Klub zu sein, werden sie mit Podolski ordentlich Kasse machen wollen.

Champions League ohne Podolski

Einen Wermutstropfen gäbe es bei einem erfolgreichen Transfer jedoch: würde Podolski mit Bayern München in der Champions League zum Einsatz kommen, wäre er bei einem Wechsel zu Real für die Königsklasse gesperrt. Dies scheint Real jedoch in Kauf zu nehmen, da ja mit der Meisterschaft und dem nationalen Pokal zwei weitere Wettbewerbe bleiben, in denen Real einen Spieler wie Podolski händeringend gebrauchen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.