Kein glückliches Wochenende für Guti

José María Gutiérrez Hernández, den meisten von Euch sicher bekannter als „Guti“, wird sein letztes Wochenende wohl nicht so schnell vergessen. Der Sieg seines Teams gegen Racing dürfte jedoch nicht zu den Hauptgründen zählen.

Von Boxer bedrängt

Angefangen hat das Pech-Wochenende von Guti laut AS.com am Samstag gegen 18 Uhr, als der Spieler zum Sportzentrum von Real Madrid in Valdebevas fuhr, um sich mit seinen Mannschaftskollegen zu treffen. Dort angekommen wurde er von einem Mann bedrängt, der ihm mit dem Auto bis in die Sportanlage gefolgt war. Angaben zufolge waren die Sicherheitskräfte recht schnell auf den Eindringling aufmerksam geworden, aber hatten dann Schwierigkeiten ihn zu stellen. Ein Sicherheitsbeamter soll sogar niedergeschlagen worden sein. Auch von einem Verkehrsunfall ist die Rede. Guti jedoch kam mit dem Schrecken davon.

Bei dem Individuum handelt es sich, wie sich später herausstellte, um Jorge Muñoz, einem Boxer, der wegen einer partiellen Taubheit keine Lizenz vom spanischen Boxverband erhält. Interessanterweise kennt Guti den Mann seit ca. drei Jahren und hatte sich 2006 sogar öffentlich für ihn eingesetzt, aber anscheinend nicht energisch genug. Wie AS weiter berichtet, war Guti bereits in den letzten Tagen des öfteren von dem Boxer bedroht worden. Der Mittelfeldspieler hat mittlerweile Anzeige erstattet.

Real muss 15 Tage auf Guti verzichten

Ein Unglück kommt ja bekanntlich selten allein und so blieb es am Wochenende nicht bei dem Vorfall in Valdebevas. Im Liga-Spiel gegen Racing Santander am Sonntag verletzte sich Guti unmittelbar vor der Halbzeit. Er konnte nicht mehr weiterspielen und musste durch Rafael Van Der Vaart ersetzt werden.

Wie Marca.es nun heute berichtet, hat sich Guti einen Muskelfasersiss am rechten Schollenmuskel zugezogen und wird Real für ca. zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Alles andere als gute Nachrichten für die Könglichen, sind doch neben Guti auch die beiden anderen Mittelfeldspieler Gago und Sneijder verletzt.

Guti wird die kommenden zwei Liga-Spiele in dieser Woche sowie das Champions League Spiel gegen Zenit St. Petersburg (30. September) verpassen. Gegen Espanyol könnte er eventuell wieder fit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.