Carlo Ancelotti neuer Coach von Real Madrid

Nach einem wochenlangen Hickhack hat der spanische Rekordmeister Real Madrid nun seinen neuen Wunsch-Trainer verpflichtet. Carlo Ancelotti wird von Paris Saint Germain zu den Königlichen wechseln und Nachfolger des zum FC Chelsea gegangenen José Mourinho. Nachdem sich die Franzosen lange Zeit sträubten, Ancelotti für Real Madrid frei zu geben, konnten die „Blancos“ nun offiziell die Verpflichtung des neuen Trainers vermelden.

4 Millionen Euro Ablöse

Der Italiener erhält bei Real einen Vertrag über drei Jahre. Spekulationen zufolge soll der spanische Rekordmeister eine Ablöse von 4 Millionen Euro für Ancelotti an Paris Saint-Germain berappt haben. Der italienische Coach besaß noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 beim französischen Meister.

Hauptziel Champions League Gewinn

Mit Carlo Ancelotti erhoffen sich die Verantwortlichen und Fans bei Real Madrid, dass die kommenden Jahre nicht nur der Liga-Rivale FC Barcelona in der Primera División in Schach gehalten wird. Auch „La Décima“, der zehnte Gewinn der Champions League, soll her. Zuletzt konnte Real im Jahr 2002 die Champions League gewinnen, wobei die neun Siege im Europapokal der Landesmeister und seinem Nachfolgewettbewerb nach wie vor Rekord sind.

Pérez: „Er is mein Trainer“

Wie die Champions League gewonnen wird, weiß Ancelotti. Mit dem AC Mailand konnte er den wichtigsten europäischen Titel sowohl 2003 als auch 2007 als Trainer gewinnen. Zudem war er mit den Italienern 1989 und 1990 auch als Spieler in der Königsklasse erfolgreich. Auch bei seinen weiteren Trainerstationen Juventus Turin, AC Reggiana, FC Chelsea und zuletzt Paris Saint-Germain konnte Carlo Ancelotti erfolgreiche Arbeit vorweisen und einige Titel gewinnen (siehe unten). Die offizielle Vorstellung des 54-jährigen 26-maligen Nationalspieler Italiens beim spanischen Rekordmeister erfolgt am heutigen Mittwoch um 13 Uhr. Bereits im Vorfeld erklärte Vereinspräsident Florentino Perez Ancelotti zum Wunschkandidaten: „Er ist mein Trainer.“

Statistiken (letzte fünf Klubs)

Insgesamt hat Carlo Ancelotti bisher 797 Spiele als Trainer bestritten, von denen er über die Hälfte, nämlich 456 (57,2%) gewinnen konnte (bei 195 Unentschieden und 146 Niederlagen). Die Mannschaften der fünf letzten Klubs, die er trainert hat (Parma, Juventus, Mailand, Chelsea und PSG) schossen unter seiner Leitung insgesamt 1.399 Tore (1,75 Tore / Spiel) und kassierten 708 Gegentore (0,88 Gegentore / Spiel).

Daten und Fakten

  • Carlo Ancelotti ist in allen Ligen, in denen er Trainer war, zum Trainer des Jahres gewählt worden.
  • Ancelotti ist einer von sechs Trainern, die die Champions League sowohl als Spieler als auch Trainer gewinnen konnten. Die anderen sind Josep Guardiola, Frank Rijkaard, Johan Cruyff, Giovanni Trapattoni und Miguel Muñoz.
  • In der Saison 1988/89 erzielte Ancelotti im Halbfinal-Rückspiel des Europapokals der Landesmeister zwischen dem AC Mailand und Real Madrid ein Tor gegen die Königlichen. Das Hinspiel war 1-1 ausgegangen, das Rückspiel gewann der AC Mailand 5-0.

Karriere als Trainer

Klubs:

  • 1992-1995: Italienische Nationalmannschaft (Co-Trainer)
  • 1995-1996: AC Reggiana
  • 1996-1998: AC Parma
  • 1999-2001: Juventus Turin
  • 2001-2009: AC Mailand
  • 2009-2011: FC Chelsea
  • 2011-2013: Paris Saint-Germain
  • 2013- : Real Madrid

Erfolge:

  • 2 Champions League (2002/03 und 2006/07 mit dem AC Mailand)
  • 1 Klub-Weltmeisterschaft (2007 mit dem AC Mailand)
  • 2 europäische Supercups (2003 und 2007 mit dem AC Mailand)
  • 1 Intertoto Cup (1999 mit Juventus Turin)
  • 1 Italienische Meisterschaft (2003/04 mit dem AC Mailand)
  • 1 Englische Meisterschaft (2009/10 mit dem FC Chelsea)
  • 1 Französische Meisterschaft (2012/13 mit PSG)
  • 1 Italienischer Pokalsieger (2002/03 mit dem AC Mailand)
  • 1 Englischer Pokalsieger (2009/10 mit dem FC Chelsea)
  • 1 Italienischer Supercup (2004 mit dem AC Mailand)
  • 1 Community Shield (2009 mit dem FC Chelsea)

Persönliche Auszeichnungen:

  • IFFHS Weltclubtrainer des Jahres: 2007
  • UEFA Club Football Awards Trainer des Jahres: 2003, 2007
  • World Soccer Trainer des Jahres: 2003
  • ESM Europas Trainer des Jahres: 2007
  • Trainer des Jahres in der Serie A: 2001, 2004
  • Trainer des Jahres in der Premier League: 2010
  • Trainer des Jahres in der Ligue 1: 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.