Supercup 2013: FC Barcelona oder Atlético?

Während viele Fans des FC Barcelona natürlich hofften, dass Lionel Messi und Co. in dieser Woche anstelle des FC Bayern München oder des FC Chelsea im europäischen Supercup spielen würden, so kann der einstige Champions League Gewinner seine Anhänger immerhin mit einem anderen Supercup entschädigen. Denn im Camp Nou empfangen die Katalanen heute um 23 Uhr im Rückspiel des spanischen Supercups Atlético Madrid. Dabei geht der FC Barcelona als spanischer Meister als Favorit gegen die Rojoblancos ins Rennen.

Mit dem 1-1 vor einer Woche im Hinspiel bei Atlético hat das Team von Coach Gerardo Martino nun natürlich die besten Karten in der Hand, mit der gewohnten Heimstärke den ersten Titel in dieser Saison im spanischen Fußball einzufahren. Schließlich hatte Atlético in den vergangenen Jahren nie etwas zu bestellen im Camp Nou. Die letzten Spiele zwischen beiden Teams in Barcelona in der Primera División endeten mit Resultaten wie 5-2, 3-0 oder 5-0. Zuletzt standen sich beide Mannschaften in Katalonien in der Liga BBVA im vorigen Dezember gegenüber, als Barça mit 4-1 siegte. Toptorjäger Falcao, inzwischen zum AS Monaco abgewandert, brachte damals Atlético nach einer guten halben Stunde in Führung. Doch Adriano und Busquets sorgten vor der Pause schon für die Vorentscheidung, ehe Lionel Messi in Halbzeit zwei doppelt nachlegte.

Lionel Messi könnte auch wieder einmal den entscheidenden Unterschied ausmachen. Musste der Argentinier im Hinspiel zur Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden und fehlte er dem FC Barcelona auch am vergangenen Sonntag beim 1-0 beim FC Málaga, so ist der Weltfußballer des Jahres wieder mit an Bord am heutigen Mittwoch im spanischen Supercup Rückspiel. Lediglich Adriano und der Langzeitverletzte Carles Puyol fallen aus, während Atlético nach dem 5-0 gegen Rayo Vallecano keine Verletzten zu beklagen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.