Absagen, Zurückhaltung und Verwirrung

Noch bis Sonntag, den 31.08., ist der Sommer-Transfermarkt geöffnet. Es bleiben somit knapp zwei Tage für die spanischen Vereine, um den einen oder anderen Spieler zu verpflichten. Betrachtet man den bisherigen Verlauf so muss man jedoch zugeben, dass die Chancen ziemlich schlecht stehen, kurz vor Ende noch DEN Transferkracher mitzuerleben.

Robinho will unbedingt weg. Madrid bleibt jedoch hart.

Nachdem Robinho öffentlich bekannt gab, dass er Real Madrid in Richtung Chelsea verlassen wollte, hat jeder fest mit der Verpflichtung des Brasilianers gerechnet, ganz besonders der britische Klub selber, der sogar das Trikot von Robinho kurzzeitig in dessen Online-Shop anbot. Schließlich bemerkten die Verantwortlichen, dass ja der Transfer noch gar nicht vollzogen war und entfernten das Angebot kurze Zeit später. (Anmerkung: Gerüchten zufolge jedoch war das Robinho-Trikot für ein paar Stunden der absolute Shop-Renner).

Chelsea hatte ein Angebot über 32 Millionen EUR für die Verpflichtung des 24 jährigen unterbreitet. Dieses Angebot war den Königlichen aber zu gering und nun hat Madrids Präsident Vicente Calderón dem ganzen Trubel ein Ende gesetzt, indem er bekannt gab, dass Robinho definitiv in Madrid bleibt.

Robinho sieht dies jedoch ein bißchen anders: „Ich habe einen Vertrag mit Real Madrid, aber wir verhandeln gerade mit Chelsea. Ich habe schon bekundet, welcher mein Wunsch ist und nun bin ich gerade in der Verhandlungsphase„, antwortete der Brasilianer dem Sportblatt AS in einem Telefoninterview.

Villa und Cazorla sagen ab

Real Madrid hätte Robinho sicher gehen lassen, wenn dafür ein gleichwertiger Ersatz gekommen wäre.  Als Mögliche Kandidaten wurden Villa (Valencia) sowie Cazorla (Villareal) ausgesucht, doch beide Spieler sagten ab und verlängerten im gleichen Atemzug ihre jeweiligen Verträge. Nun besteht die Hauptaufgabe Schusters darin, dem frustrierten Robinho wieder die Freude an Real Madrid zurück zu zaubern.

Albert Luque kurz vor Wechsel nach Málaga

Der derzeitige Spieler von Ajax Amsterdam könnte zum FC Málaga wechseln. Der andalusische Klub scheint zumindest sehr stark an dem Spanier interessiert zu sein und die Verhandlungen sind Angaben zufolge bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Luque war letzte Saison zu Ajax gewechselt, wo er jedoch oft nur auf der Bank saß. Der Wechsel könnte bereits diesen Samstag über die Bühne laufen.

Riera wechselt für 10 Millionen zu Liverpool

Riera ist ab sofort neuer Spieler von Liverpool. Der Spanier wechselt für 10 Millionen EUR von Espanyol Barcelona auf die Insel und wird somit zum fünften spanischen Spieler im Kader vom ebenfalls spanischen Coach Rafa Benítez. Für Riera ist die Premier League nicht unbekannt. Bereits in der Rückrunde der Saison 05/06 war er an Manchester City ausgeliehen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.