Die Top-10 Transfers 2008 in Spanien

Der Somer-Transfermarkt ist seit Dienstag 0 Uhr geschlossen. Noch am letzten Transfertag wurden in Spanien 16 neue Spieler verpflichtet und mit Robinho der teuerste Spieler der Saison nach England verkauft.

Hier die wichtigsten Daten und Fakten zu den Transfers der Liga BBVA für die Saison 2008/2009:

  • Insgesamt wurden in der „Liga BBVA“ 305 Mio. EUR für neue Spieler ausgegeben und 344 Mio. durch Verkäufe eingenommen. Das ergbit ein Plus von 39 Mio. EUR. (Quelle: Transfermarkt.de)
  • Im Vergleich zu den anderen europäischen Ligen steht Spanien – bezogen auf die Ausgaben – an dritter Stelle hinter der Premier League aus England (617 Mio EUR) und der Serie A aus Italien (452). Die Bundesliga steht mit Transferausgaben von 155 Mio. EUR auf Platz 5. (Quelle: Welt.de)
  • Die teuerste Verpflichtung machte der FC Barcelona mit Dani Àlves (29 Mio. + 6 variabel).
  • Teuerster Abgang war Robinho mit 42 Mio. EUR von Real Madrid zu Manchester City.

Übersicht der Top-10 Transfers:

Art Transferdatum Spieler Neuer Verein Alter Verein Ablösesumme
01. September
Robinho Manchester City
Real Madrid 42 Mio.
+ 01. Juli Álves Barcelona FC Sevilla 35 Mio. (29+6)
15. Juli Ronaldinho AC Mailand FC Barcelona 21 Mio.
+ 04. Juni Cáceres FC Barcelona Villareal 16,5 Mio.
+ 04. August Van der Vaart Real Madrid Hamburger SV 15 Mio.
+ 16. Juli Hleb FC Barcelona Arsenal London 15 Mio.
08. Juli Güiza Fenerbahce RCD Mallorca 14 Mio.
+ 26. Mai Keita FC Barcelona FC Sevilla 14 Mio.
07. August Coloccini Newcastle Deportivo la Coruna 13 Mio.
21. Mai Melo AC Florenz UD Almería 12 Mio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.