Real Madrid ist Favorit für das Hinspiel in Dortmund

Mittlerweile haben alle Wettanbieter ihre Quoten an die Ergebnisse der gestrigen Halbfinal-Auslosung angepasst. Real Madrid erwischte mit Borussia Dortmund den vermeintlich leichtesten der drei möglichen Gegner. Die Königlichen sollten, wenn man lediglich die Quoten als Maßstab nimmt, kaum Probleme haben, sich für das Finale in Wembley zu qualifizieren.

Real Madrid und Dortmund standen sich bereits in der Gruppenphase gegenüber. Da reichte es für das Team von José Mourinho nur für ein Unentschieden im Santiago Bernabéu, das Hinspiel in Dortmund verloren die Königlichen. Überhaupt ist Dortmund das einzige noch ungeschlagene Team in dieser Saison 2012/13. Allerdings qualifizierte man sich gegen den FC Málaga in allerletzter Sekunde für die Runde der letzten vier und hinterließ, besonders im Rückspiel, nicht gerade einen souveränen Eindruck.

Auch Real Madrid hat sowohl im Achtelfinale (gegen Manchester United) als auch im Viertelfinale gegen Galatasaray über weite Strecken alles andere als brilliert. Doch die Wettanbieter – eine Auflistung findet man zum Beispiel bei www.Einzahlungsbonus.org – scheinen dem spanischen Rekordmeister mehr zuzutrauen als dem BVB. Für ein Weiterkommen der Königlichen zahlt tipico zum Beispiel 1,50 pro eingesetztem Euro. Das bedeutet sie schätzen die Wahrscheinlichkeit eines Finaleinzugs von Real Madrid auf knapp 70%. Sollte Dortmund weiterkommen (30% Wahrscheinlichkeit) würde man bei tipico etwa mehr als das zweieinhalbfache seines Einsatzes zurückbekommen (2,60). Selbst beim Hinspiel in Deutschland wird Real Madrid als Favorit angesehen. Bet at Home zahlt 2,75 für einen Dortmund-Sieg und 2,45 für einen Sieg der Gäste aus Madrid.

...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.