Copa Del Rey Finale 2013: Real Madrid – Atlético de Madrid

Real Madrid und Atlético de Madrid, so heißen die beiden Final-Teilnehmer der Copa Del Rey 2012/13. Das Endspiel wird voraussichtlich am Samstag, dem 18. Mai 2013, stattfinden. Es wird nach 1960, 1961, 1975 und 1992 das fünfte Pokalfinale sein, das die beiden Madrider Teams bestreiten. Drei dieser Endspiele konnten die Rotweißen für sich entscheiden, die Königlichen gewannen ihren einzigen Titel gegen die Rojiblancos im Jahr 1975 nach Elfmeterschießen (siehe weiter unten).

Atlético de Madrid gewann das Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Sevilla zuhause mit 2-1 und spielte gestern in Sevilla 2-2 Unentschieden. Real Madrid wiederum setzte sich in der Runde der letzten vier gegen den Erzrivalen FC Barcelona durch. Das Hinspiel vor vier Wochen im Santiago Bernabéu endete 1-1 Unentschieden, am Dienstag besiegte das Team von José Mourinho den amtierenden Pokalsieger im eigenen Stadion mit einer überragenden Leistung 1-3, inklusive einem Doppelpack von Cristiano Ronaldo.

Termin, Austragungsort und Ticketinfos

Das Finale wird im Santiago Bernabéu ausgetragen. Als Termin steht außerdem mittlerweile der Freitag, 17. Mai 2013, 21:30 Uhr, fest.

Tickets

Die Daten der bisherigen vier Endspiele

Vier Mal kam es bisher zu einem Copa Del Rey Finale zwischen Atlético de Madrid und Real Madrid. Drei Mal gewannen die Rotweißen, einmal die Königlichen. Nachfolgend findest du die wichtigsten Infos zu den vier Endspielen wie Aufstellungen, Torschützen und Schiedsrichter.

26. Juni 1960: Atlético de Madrid 3 – 1 Real Madrid

Atlético de Madrid: Madinabeytia, Rivilla, Callejo, Alvarito, Ramiro, Chuzo, Polo, Adelardo, Jones, Peiró und Collar.
Trainer: José Villalonga.

Real Madrid: Domínguez, Pantaleón, Santamaría, Miche, Vidal, Zárraga, Herrera, Del Sol, Di Stéfano, Puskas und Gento.
Trainer: Miguel Muñoz.

Tore: 0-1, Min. 20: Puskás; 1-1, Min. 51: Collar; 2-1, Min. 76: Jones; 3-1, Min. 86: Peiró.
Schiedsrichter: Félix Birigay.
Stadion: Santiago Bernabéu.

2. Juli 1961: Atlético de Madrid 3 – 2 Real Madrid

Atlético de Madrid: Madinabeytia, Rivilla, Grifa, Calleja, Ramiro, Callejo, Jones, Abelardo, Mendoza, Peiró und Collar.
Trainer: José Villalonga.

Real Madrid: Vicente, Marquitos, Santamaría, Casado, Vidal, Pachín, Mateos, Del Sol, Di Stéfano, Puskás und Gento.
Trainer: Miguel Muñoz.

Tore: 0-1, Min. 9: Puskás; 1-1, Min. 21: Peiró; 2-1, Min. 47: Peiró; 3-1, Min. 69: Mendonça; 3-2, Min 81: Di Stéfano.
Schiedsrichter: Vicente Lloris.
Stadion: Santiago Bernabéu.

1975: Real Madrid 0 – 0 Atlético de Madrid (4 – 3 i.E.)

Real Madrid: Miguel Ángel, Uría, Touriño (Heredia, 97′), Rubiñán, Del Bosque, Camacho, Amancio, Pirri, Vitoria, Santillana, R. Martínez (Aguilar, 104′).
Trainer: Miljan Miljanic.

Atlético de Madrid: Reina, Marcelino, Eusebio, Panadero Díaz, Adelardo (Salcedo, 38′), Benegas, Leal (Melo, 91′), Irureta, Gárate, Alberto und Becerra.
Trainer: Luis Aragonés.

Schiedsrichter: Urrestarazu.
Stadion: Vicente Calderón.

27. Juni 1992: Atlético de Madrid 2 – 0 Real Madrid

Atlético de Madrid: Abel, Tomás, López, Solozabal, Soler, Donato, Manolo (Toni, 76′), Vizcaíno, Schuster, Futre und Moya (Alfredo, 58′).
Trainer: Luis Aragonés.

Real Madrid: Buyo, Chendo, Sanchís, Tendillo, Villarroya (Llorente, 46′), Milla, Michel, Hierro, Hagi (Alfonso, 12′), Luis Enrique und Butragueño.
Trainer: Leo Beenhakker.

Tore: 1-0, Min. 6: Schuster. 2-0, Min. 28: Futre.
Schiedsrichter: Manuel Díaz Vega.
Stadion: Santiago Bernabéu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.