Wochenrückblick #46

Themen: Koke in England begehrt ++ Borussia Dortmund an Sevillas Grzegorz Krychowiak interessiert? ++ Álvaro Medrán im Visier der Bundesliga? ++ Weiterer Rekord für Cristiano Ronaldo ++ Lars Bender ohne Kontakte zum FC Barcelona

 

Koke in England begehrt

Nachdem Atlético de Madrid im vergangenen Sommer mit Thibaut Courtouis, Diego Costa und Filipe Luis schon drei Leistungsträger an den FC Chelsea abgeben musste, droht dem aktuellen spanischen Meister womöglich weiterer Qualitätsverlust. Wie der “Sunday Express“ berichtet, sollen erneut Chelsea und auch Manchester City großes Interesse an Koke haben und dazu bereit sein, 60 Millionen Euro Ablöse für den Mittelfeldspieler zu bezahlen. Weil der 22 Jahre alte Koke eine Ausstiegsklausel über diese Summe in seinem bis 2018 laufenden Vertrag besitzt, wären Atlético im Fall der Fälle die Hände gebunden.

 

Borussia Dortmund an Sevillas Grzegorz Krychowiak interessiert?

Laut einem Bericht von “eldesmarque.com“ soll sich Borussia Dortmund für Grzegorz Krychowiak interessieren. Der 24 Jahre alte Pole, der erst im Sommer 2014 für 5,5 Millionen Euro von Stade Rennes zum amtierenden Europa-League-Gewinner gewechselt ist, könnte in Dortmund auf der Sechser-Position die Nachfolge von Sebastian Kehl antreten, der seine Karriere mit Ablauf dieser Saison beenden will. Ein Schnäppchen wäre Krychowiak indes nicht. Die festgeschriebene Ablöse im bis 2018 datierten Vertrag beträgt dem Vernehmen nach 30 Millionen Euro.

 

Álvaro Medrán im Visier der Bundesliga?

Dass Talente von Real Madrid nach Deutschland wechseln, ist nichts Neues mehr. In den vergangenen Jahren kamen der inzwischen zurückgekehrte und zum Stammspieler avancierte Daniel Carvajal zu Bayer Leverkusen und Joselu zunächst zur TSG 1899 Hoffenheim, ehe er über Eintracht Frankfurt bei Hannover 96 landete. Das nächste Eigengewächs der Königlichen in der Bundesliga könnte Álvaro Medrán werden, der nach Informationen der “Marca“ zuletzt sowohl von Leverkusen und Hannover als auch vom 1. FSV Mainz 05 beobachtet wurde. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler durfte zwar in dieser Saison schon Profiluft schnuppern, spielt aber in erster Linie für Real Madrid Castilla in der drittklassigen Reserve von Real Madrid.

 

Weiterer Rekord für Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo trifft nicht nur in der Primera División derzeit fast nach Belieben, sondern war am Freitag auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass die portugiesische Nationalelf gegen Armenien einen 1:0-Erfolg feiern konnte. Der aktuelle Weltfußballer erzielte das Tor des Tages, das gleichbedeutend mit seinem 23. Treffer bei Europameisterschaftsspielen war, wozu neben den Endrunden auch sämtliche Qualifikationsspiele zählen. Mehr Tore als Ronaldo sind in diesem Bereich bislang keinem Spieler gelungen.

 

Lars Bender ohne Kontakte zum FC Barcelona

Weil Xavi nicht jünger wird, mehren sich die Spekulationen um die Nachfolge des Regisseurs des FC Barcelona. Der spanischen Zeitung „Sport“ zufolge soll nun Lars Bender von Bayer Leverkusen ins Visier der Katalanen gerückt sein. Barça soll sogar dazu bereit sein, 25 bis 30 Millionen Euro Ablöse in den deutschen Nationalspieler zu investieren. Bender soll laut “Kicker“ allerdings bisher keine Kontakte nach Barcelona haben.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.