176 Tore in einem Kalenderjahr: Real Madrid stellt weiteren Rekord auf

Nachdem Real Madrid den Rekord für die meisten Pflichtsiegspiele in Folge knackte – derzeit liegt die Marke bei 20 – haben die Königlichen nach dem 4:0-Sieg über Cruz Azul (Mexiko) am Dienstag im Halbfinale der FIFA Klub-WM einen weiteren, nationalen Rekord aufgestellt. Die vier Tore waren nämlich die Treffer 173 bis 176 der Madrilenen im Kalenderjahr 2014. Damit übertraf das Team von Carlo Ancelotti die 175 Tore, die der FC Barcelona im Jahr 2012 unter Pep Guardiola erzielt hatte.

Die 176 Real-Tore (in 62 Spielen) teilen sich folgendermaßen auf:

Liga BBVA: 110 Tore in 36 Spielen (3,05 Tore / Spiel)
Champions League: 37 Tore in 13 Spielen (2,85 Tore / Spiel)
Copa Del Rey: 22 Tore in 9 Spielen (2,44 Tore / Spiel)
UEFA Supercup: 2 Tore in einem Spiel (2 Tore / Spiel)
Span. Supercup: 1 Tor in zwei Spielen (0,5 Tore / Spiel)
FIFA Klub-WM: 4 Tore in einem Spiel (4 Tore / Spiel)

Das ergibt einen globalen Schnitt von 2,83 Toren pro Spiel.

Werfen wir mal einen Blick auf die Torschützen. Hier sehen wir, dass das BBC-Trio (Benzema, Bale, Cristiano) für „nur“ 60% der Tore verantwortlich war: 56 Treffer erzielte der Portugiese, 28 der Franzose und 22 der Waliser.

Sollten die Königlichen diesen Rhythmus in der Liga beibehalten, so würden sie nach 38 Spieltagen hochgerechnet auf 139 Ligatore kommen. In der Champions League haben sie bisher 16 Tore erzielt und liegen damit gleichauf mit Bayern München und Porto. Nur Chelsea hat in dieser Saison bisher mehr Tore in der europäischen Königsklasse erzielt: 17.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.