171 Tore: Brasilien 2014 torreichste WM aller Zeiten zusammen mit Frankreich ’98

Das Tor von Mario Götze in der Nachspielzeit (113′) des WM-Endspiels zwischen Deutschland und Argentinien bedeutete nicht nur den Weltmeistertitel für das DFB-Team sondern es sorgte außerdem für die Einstellung des Rekords von Frankreich 1998 als torreichste WM aller Zeiten. Bei beiden Turnieren wurden insgesamt 171 Tore erzielt, so viele wie bei keiner der restlichen 18 Auflagen.

Der Schnitt in Brasilien betrug 2,67 Tore pro Spiel. Dieser ist jedoch nicht der höchste in der WM-Geschichte. Bei dem Turnier von 1954 in der Schweiz fielen nämlich 5,38 Tore pro Spiel! Es wurden zwar weniger Tore geschossen (140) aber in weitaus weniger Spielen (26).

Die WM mit dem niedrigsten Tore-Schnitt bisher war Italien 1990 mit 2,2 Toren / Spiel (bzw. 115 Tore in 52 Spielen), während Südafrika das Turnier mit den wenigsten Toren (145) war, wenn man nur die Auflagen mit 64 Spielen bzw. 32 Teilnehmer berücksichtigt. In diesem Modus wird seit 1998 gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.