Vorschau auf den 32. Spieltag der Liga BBVA 2013/14

Nach den Hinspielen im Viertelfinale der Champions League mit dem klaren 3:0 von Real Madrid gegen Borussia Dortmund und dem 1:1 zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid rückt am Wochenende wieder das Titelrennen in der Primera División in den Mittelpunkt, in dem die Protagonisten die gleichen sind.

Tabellenführer Atlético will im Spiel gegen den FC Villarreal seinen Vorsprung von einem Punkt auf Barça und drei Zählern auf Real zumindest verteidigen, hofft aber natürlich auf Ausrutscher der beiden Konkurrenten. Ein Patzer ist allerdings im Falle des FC Barcelona, der das abgeschlagene Schlusslicht Betis Sevilla empfängt, nicht unbedingt zu erwarten. Schon eher das Potential für eine Überraschung hat das Gastspiel von Real Madrid bei Real Sociedad San Sebastián, wo erst vor wenigen Wochen Barça mit 3:1 den Kürzeren gezogen hat. Im Wissen darum, dass eine Pleite im Baskenland auch wegen der verlorenen direkten Vergleiche mit den Madrilienen und den Katalanen wohl gleichbedeutend mit dem Ende der Titelhoffnungen wäre, werden die Madrilenen aber sicher hochkonzentriert an die Aufgabe herangehen.

San Sebastián hat im Rennen um den vierten Platz indes auch nichts zu verschenken und muss bei sechs Zählern Rückstand auf Athletic Bilbao eigentlich ebenso gewinnen wie der punktgleiche FC Sevilla, der nach dem 0:1 in der Europa League beim FC Porto zu Hause Espanyol Barcelona empfängt. Chancen auf Rang vier und damit die Teilnahme an den Play-Offs zur Champions League hat auch noch der FC Villarreal, der auf Rang sieben allerdings schon sieben Zähler Rückstand aufweist und bei Atlético vor einer hohen Hürde steht. Klar in der Pole Position im Kampf um die Königsklasse befindet sich ohnehin Bilbao, das zum Abschluss des Spieltages am Montagabend bei UD Levante gastiert.

Spannung bis zum Schluss verspricht derweil der Abstiegskampf, in dem lediglich für Betis Sevilla angesichts von acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer und dem bevorstehenden Spiel in Barcelona jede Hilfe zu spät kommen dürfte. Mit UD Almería und CA Osasuna treffen die beiden anderen Mannschaften auf den Abstiegsrängen am Wochenende direkt aufeinander und haben die Chance, einen Big-Point zu landen. Mit den Partien FC Málaga – FC Granada und Rayo Vallecano – Celta Vigo kommt es darüber hinaus zu zwei weiteren Duellen der insgesamt noch zehn gefährdeten Mannschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.