28. Spieltag: Siege für Real und Barça – Atlético schlägt Sevilla

Real Madrid hat seine Tabellenführung in der Primera División auch am 28. Spieltag verteidigt. Die Königlichen gewannen das schwere Auswärtsspiel bei Athletic Bilbao durch Tore von Karim Benzema und Casemiro bei einem Gegentreffer von Aritz Aduriz mit 2:1 und haben damit weiterhin zwei Punkte Vorsprung vor dem FC Barcelona.

Barça, das zudem schon ein Spiel mehr ausgetragen hat als Real, tat sich gegen den FC Valencia eine Halbzeit lang schwer, siegte dann aber in Überzahl mit 4:2. Luis Suárez, zweimal Lionel Messi und André Gomes trafen für die Katalanen.

Sevilla verabschiedet sich aus dem Titelrennen

Aus dem Titelrennen wohl verabschiedet hat sich derweil der FC Sevilla, der bei Atlético de Madrid mit 1:3 verlor. Atlético rückte dadurch bis auf zwei Punkte an das drittplatzierte Sevilla heran, das nach Gegentoren durch Diego Godin, Antoine Griezmann und Koke nur noch zum Anschluss durch Joaquin Correa kam.

Überraschende Niederlagen kassiert haben mit Villarreal und Real Sociedad die Teams auf den Plätzen vier und fünf, für die die Champions League damit in weite Ferne gerückt ist. Villarreal unterlag bei Las Palmas mit 0:1 und Real Sociedad verlor mit dem gleichen Ergebnis bei Deportivo Alavés.

Im Kampf um Platz sieben konnten Espanyol und Eibar mit einem 1:1 im direkten Duell die Niederlage Bilbaos nur bedingt nutzen. Anders als Celta de Vigo, das sich mit einem 1:0-Erfolg bei Deportivo La Coruña wieder heranarbeitete.

Sporting entscheidet Abstiegsgipfel für sich

Im Tabellenkeller entschied Sporting Gijón den Abstiegsgipfel gegen Granada mit 3:1 für sich, liegt aber dennoch fünf Punkte hinter dem rettenden Ufer, an dem Leganés gegen den FC Málaga (0:0) zumindest punktete. Für Granada bei sieben und Osasuna (0:2 bei Betis Sevilla) bei 15 Punkten Rückstand dürfte es richtig eng werden.

Artikelbild: "Santiago Bernabéu": Rafa Otero / CC BY-SA 2.0 / via Flickr; Trophäe: Riccardo de Conciliis / CC BY-SA 2.5 / via Wikimedia Commons

Ein Kommentar

sassie sagt:

Ronaldo war bei seiner Auswechslung etwas angefressen. Bin mal gespannt wie sich das bei Real noch entwickeln wird. Barcelona wird noch aufholen, bin ich mir ganz sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.