Bis zu 100 Millionen weniger für Real, wenn Cristiano Ronaldo bei der WM fehlt

Seit 21:45 Uhr kämpft Portugal gegen Ungarn um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010. Sämtliche Hoffnungen der Portugiesen ruhen dabei – wie sollte es auch anders sein – auf dem aktuellen Weltfußballer, Cristiano Ronaldo. Der Real-Spieler steht in der Startelf, was bedeutet, dass er sich wohl von seiner Knöchelverletzung erholt hat, die er sich beim letzten Champions League Spiel am 30. September zugezogen hatte.

Dass sich Portugal für das größte Sportereignis der Welt qualifiziert, dürfte vor allem auch im Interesse von Real Madrid liegen. Wie AS auf seiner Website berichtet, hat ein portugiesisches Blatt (El Correio da Manha) den finanziellen Verlust berechnet, der Real entstehen würde, wenn Cristiano Ronaldo bei der WM fehlen würde. Dieser wird auf bis zu 100 Millionen EUR beziffert. Diese Zahl ergibt sich aufgrund des medialen Wertes des Spielers, der bei 85 Millionen EUR liegen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.